Skip to Content

Ariane Reimers

Korrespondentin, NDR
Peking

Ariane Reimers war nach dem Studium der Geschichte, Politikwissenschaften und Journalistik in Hamburg und Buenos Aires und einem NDR-Volontariat langjährige Reporterin für das ARD-Politmagazin "Panorama". Von 2006 bis 2008 arbeitete sie als freie Korrespondentin im ARD-Studio Südostasien in Singapur. Aus China berichtete sie unter anderem vom olympischen Fackellauf auf den Mount Everest und vom Erdbeben in Sichuan. Im Jahr 2006 wurde sie mit dem Axel-Springer-Preis für junge Journalisten und dem "CNN-Journalist of the Year" für eine Dokumentation über die Kinder von Strafgefangenen in China ausgezeichnet.