Skip to Content

Annette Dittert

Studioleiterin und Korrespondentin, NDR
London

Ab Januar 2019 ist Annette Dittert wieder Korrespondentin im ARD-Studios London. Vor ihrer Tätikeit als Autorin des Programmbereichs Kultur und Dokumentationen/Fernsehen war sie bereits 15 Jahre als ARD-Korrespondentin in London, New York und Warschau. Geboren wurde sie in Köln. In Freiburg und Berlin studierte sie Politik, Philosophie und Germanistik. Nebenher arbeitete sie u. a. als Reporterin beim damaligen Sender Freies Berlin (SFB), der sie 1988 nach Abschluss ihres Studiums als Redakteurin einstellte. 1992 wechselte sie zum WDR nach Köln und wurde dort stellvertretende Programmgruppenleiterin des „ARD Morgenmagazins“. 2001 ging Annette Dittert für drei Jahre als ARD-Fernseh-Korrespondentin und Studioleiterin nach Warschau. Für ihre Berichterstattung aus Polen bekam sie 2004 den Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis. Zurück in Deutschland entwickelte und realisierte sie Ende 2004 die Dokumentarfilmreihe „Abenteuer Glück“, ausgezeichnet mit zwei Grimme-Preisen und nominiert für den „Emmy“. 2006 wurde Annette Dittert ARD-Fernseh-Korrespondentin und Studioleiterin in New York. Von 2008 bis 2014 entsandte sie der NDR in gleicher Funktion nach London.

Aktuelle Beiträge auf tagesschau.de