Skip to Content

Markus Preiß

Studioleiter, WDR
Brüssel

Am Ende der Welt ist Markus Preiß geboren und das nicht nur, weil sein Heimatort in Thüringen gerade mal 89 Einwohner zählt. In Sichtweite des Eisernen Vorhangs aufgewachsen, zog es ihn nach dem Fall der Mauer immer weiter westwärts: Reporter für die Süddeutsche Zeitung in München, Studium der Journalistik und Politik in Dortmund, Redakteur bei der Tagesschau in Köln, und ab Ende 2006 ARD-Korrespondent in Brüssel. Ab Juli 2013 berichtete Markus Preiß aus Paris. Seit 1. August 2016 ist Markus Preiß als Studioleiter wieder zurück in Brüssel.

Vor allem Wirtschaft und Energie sind seine Spezialgebiete. Zwischendurch aber hat ihn die Arbeit immer wieder in menschliche Extremsituationen geführt: Tsunami auf Sri Lanka, Bombenanschläge auf die Londoner U-Bahn, Geiselnahme im Moskauer Nord-Ost-Theater. Diese Ereignisse zählen zu den bedrückendsten und zugleich herausforderndsten in seinem bisherigen Journalistenleben. 

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen, das ist seine Vorgabe für die eigene journalistische Arbeit: nachfragen, einordnen, aussieben. Und dann mutig, pointiert und mit klarer Sprache berichten. Doch bei aller Fokussierung auf die großen Entwicklungen in Wirtschaft und Politik sucht er stets die menschlichen Geschichten am Wegesrand. Schließlich haben Leben und Beruf viel zu bieten, sogar wenn man meint, am Ende der Welt zu sein.

Aktuelle Beiträge auf tagesschau.de