Skip to Content

Teheran Fernsehen

Sie wird geliebt und gleichzeitig gehasst, die tosende Hauptstadt des Iran. Mit geschätzten 16 Millionen Menschen in der Metropolregion kommt dieses Stadt nie zur Ruhe. Sie ist Dreh-und Angelpunkt von Politik und Kultur. Eine Kollision von Orient und Okzident. Nicht schön, aber irgendwie doch betörend. Ihr Bild -bestimmt von Politik und Geschichte.

Jahrelang war der Iran isoliert, die Türen verschlossen. „Achse des Bösen“ oder „Schurkenstaat“ – Schlagzeilen der vergangenen Jahre, wenn über die Islamische Republik berichtet wurde. Nach der Wahl von Präsident Rohani im Juni 2013 wurde schnell ersichtlich, der Iran strebt ein Ende der Sanktionen an. Ein harter Kampf, denn die Hardliner im Land wollen keinen Einfluss von außen. Sie fürchten Machtverlust und torpedieren die Verhandlungen. Dennoch wurde das so oft als historisch bezeichnete Atomabkommen im Juli 2015 abgeschlossen.

Der Modernisierungsbedarf der iranischen Wirtschaft ist gewaltig, der Nachholbedarf der 75 Millionen iranischen Verbraucher groß. Der Iran gehört schon jetzt zu den 20 größten Wirtschaftsnationen. Es ist der größte Markt, der sich in den letzten 20 Jahren ad hoc für Investoren geöffnet hat.

Twitter: @K_Willinger

Berichtsgebiet