Skip to Content

Warschau Fernsehen

Das ARD-Büro in Warschau wurde 1961 eröffnet. Die Korrespondenten durften aufregende Momente der polnischen Geschichte miterleben: die ersten Schritte auf dem Weg zur Aussöhnung mit Deutschland, den Beginn der Gewerkschaft „Solidarnosc“ auf der Danziger Werft und schließlich den Triumph der Freiheitsbewegung.
Ein Schwerpunkt der jetzigen Arbeit des ARD-Studios Warschau sind aktuelle Stücke und Reportagen über Politik und Gesellschaft in Polen, die Zusammenarbeit mit Deutschland und die Rolle Polens als wichtiger Partner innerhalb Europas. Das Studio beliefert die Tagesschau, die Tagesthemen, aber auch viele andere Magazinsendungen der ARD. Zum Beispiel den Weltspiegel, das ARD-Europamagazin oder das ARD-Morgenmagazin. Zudem sind Beiträge und Reportagen aus Polen in verschiedenen Sendungen der dritten Programme, zum Beispiel dem deutsch-polnischen Kowalski&Schmidt zu sehen. Als crossmediales Fernseh-Studio arbeiten wir zusammen mit dem Hörfunk. Insbesondere auch für die verschiedenen Ausspielwege im Internet.

Video: Das ARD-Studio Warschau stellt sich vor

telewizja@ard.pl

Berichtsgebiet